Vortrags-Veranstaltung

Bindung und Urvertrauen

Bindung

Termin: 26. Oktober 2017, 18.30 Uhr
Ref.: Y. Telzerow-Gernhardt
Ort: Teestube Lüchow, Königsberger Str. 5

Kindern liebevoll den Weg ins Leben zeigen - das ist wohl ein ureigenster Eltern-Wunsch.

Warum gestaltet sich dieser Weg manchmal einfacher, manchmal schwieriger?

Weiterlesen ...

Ansprechpartnerin "Vorträge"

Yvonne Telzerow-Gernhardt
Dorfstrasse 23
29491 Prezelle
Tel.05848 - 609

Kontaktformular

Ihr Weg zu uns

von Adresse: zu:

Bode Sabine klTermin: 13. November 2012, 19.00 Uhr
Referentin: Sabine Bode
Moderation: Susanne v. Imhoff
Ort: Gildehaus, Tannenbergstr.1, Lüchow

Vortrag und Lesung über die Spätfolgen der Kriegstraumatisierung in deutschen Familien

Die durch Frau von Imhoff (Psychosozialtherapeutin und Supervisorin) moderierte Veranstaltung verspricht äußerst interessant zu werden:

Vorstellung des Themas

Seit Jahren beschäftigt sich die Autorin Sabine Bode mit den Auswirkungen des Kriegs auf die Psyche und Mentalität der Deutschen. 2005 erschien ihr Buch „Die vergessene Generation – Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen". Darin thematisierte sie die traumatischen Kindheitserlebnisse der in den 30er und 40er Jahren geborenen.

Buch KriegsenkelIm Zuge der Diskussion um dieses Buch meldeten sich auch die Kinder der Kriegskinder zunehmend zu Wort – die „Kriegsenkel", heute etwa zwischen 40 und 55 Jahre alt. Klärungsbedarf tauchte bei den Kriegsenkeln auf, da viele sich ihr verunsichertes Leben aus ihrer eigenen Biografie heraus nicht erklären können. Sie berichteten – trotz äußerer Unterstützung durch die Eltern und materiellen Wohlstands oft über schwierige Beziehungen zu ihren Eltern. Kriegsenkel sagen Sätze wie: „Ich kann meine Eltern emotional nicht erreichen!"

Es geht hier – anders als in den 68igern – um unausgesprochene Konflikte. Es geht u.a. um Kontaktverlust und innere Einsamkeit. Bei vielen von ihnen zeigt sich ein wachsendes Interesse an der faktischen und emotionalen Aufarbeitung der Kriegsfolgen in ihren Familien – ein Prozess der Wahrheitssuche und der Trauer.

Sie fragen sich: „Kann es sein, dass eine Zeit, die vor 67 Jahren zu Ende ging, noch heute Einfluss auf mich hat?"

In ihrem neuen Buch „Kriegsenkel – die Erben der vergessenen Generation" zeigt die Autorin, die Spätfolgen in deutschen Familien auf.

Diese Veranstaltung wird ermöglicht durch die Kooperation mit der Alten Jeetzelbuchhandlung und die Unterstützung des Gildehauses.

Ihre Suche

Momentan online

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online